Ihr Baby schreit sehr viel oder schläft sehr wenig?

 

Sie können Ihr Kind schwer beruhigen?

 

Sie machen sich Sorgen um mögliche Ess- oder Entwicklungsstörungen?

 

Sie haben eine traumatische Geburt erlebt und leiden noch daran?

Krisenbegleitung rund um Schwangerschaft,

Baby- und Kleinkindzeit

 

Wir geben emotionale erste Hilfe für werdende Eltern mit Sorgen oder Ängsten sowie für Familien mit Säuglingen und Kleinkindern von 0 – 3 Jahren, die sich in einer krisenhaften Situation befinden.

Krisenbegleitung für Schwangere, Eltern und ihre Kinder

 

Wenn ein Kind geboren wird, ist das Glück komplett?

Die Ankunft eines Babys bringt neue Herausforderungen und nicht selten hohe Belastungen mit sich, die auch Krisenpotenzial beinhalten. Manchmal schreien Babys stundenlang, die jungen Mütter können nachhaltig unter Erschöpfung und fehlender Freude leiden, die Paarbeziehung leidet. Und für manche Frauen war bereits die Geburt alles andere als ein Traum. Wie kann die Familie wieder zu ihren Kräften gelangen und in die Entspannung finden? Was kann sie stärken? Wie finden Eltern und Kinder zurück zur Normalität?

 

       • SchreiBabyAmbulanz

       • Emotionale Unterstützung und erste Hilfe in Schwangerschaft,

          Baby- und Kleinkindzeit

       • Integrative Babytherapie

 

Mithilfe von sanften, körperorientierten Methoden sowie einfühlsamen Gesprächen unterstützen wir die Eltern dabei, die psychischen und körperlichen Spannungszustände zu begreifen, die eigenen Kräfte und Ressourcen (wieder-) zu entdecken und so die Belastungssituation zu lösen. Sie finden zurück zu sich selbst. Dabei werden die Eltern wie von selbst in der Bindung zu ihrem Kind und in Ihrer elterlichen Intuition gestärkt. Die Familien mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren erhalten schnell und unbürokratisch einen Termin in unserer Einrichtung oder im Hausbesuch. In schweren Krisen stellen wir den Kontakt zur ärztlichen oder weiterführenden therapeutischen Hilfe her. Die Angebote sind für Lichtenberger Familien kostenlos.

SchreiBabyAmbulanz:

Wenn Babys stundenlang und exzessiv schreien, ihnen alle Beruhigungs- angebote keine Linderung verschaffen, die Eltern in die Hilflosigkeit und in große Erschöpfungszustände geraten, bietet die Begleitung der Familie in der SchreiBabyAmbulanz einen Weg aus der Stressspirale heraus. Andere Babys können nicht in den Schlaf finden oder haben Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme. Die Eltern sind ratlos, müde und erschöpft. Sie zweifeln stark an ihren elterlichen Kompetenzen, sie sind frustriert. Die körperorientierten sanften Methoden bieten die Möglichkeit zur Ruhe zu kommen und Entspannung zu finden. Die Begleitung beinhaltet speziell entwickelte Babymassagen sowie spezielle Halte- und Atemübungen. Kleinkinder, die stark trotzen oder unter Trennungsängsten leiden, können ihre Eltern vor große emotionale Herausforderungen stellen, in denen sie sich hilflos oder ohnmächtig fühlen und von ihren eigenen Gefühlen übermannt werden können. Die Begleitung gibt Halt und Orientierung, unterstützt bei der Findung der eigenen Grenzen und Ressourcen und hilft im Verstehen der kindlichen Bedürfnisse.

 

Emotionale Unterstützung und erste Hilfe in Schwangerschaft, Baby- und Kleinkindzeit:

   - Schwangerschaft

Wenn die Schwangerschaft mit Verunsicherungen und Ängsten einhergeht, wenn sie alte Sorgen und Themen hervorholt, wenn eine schwierige erste Geburt vorausging, körperliche Beschwerden diese Zeit erschweren oder sich die zukünftige Rolle als Eltern belastend anfühlt – in diesen Situationen, sowie auch bei Risikoschwangerschaften begleiten wir einfühlsam und unterstützen den Aufbau der emotionalen Bindung zu ihrem heranwachsenden Kind.     

 

   - Traumatische Geburt

Eine komplikationsreiche Geburt stellt ein einschneidendes Erlebnis dar. Nicht selten erschwert sie den Beginn des Mutterseins und den Aufbau der Beziehung zum Kind. Ganz besonderen Belastungen sind häufig die Eltern von Frühgeborenen ausgesetzt. Sich mitzuteilen und darin feinfühlig unterstützt und begleitet zu werden, ist ein bedeutendes Mittel, um die belastenden Erfahrungen zu verarbeiten.

 

   - Postpartale Depression

Statt des erhofften Glücks leiden manche Frauen – und weitaus mehr Frauen als angenommen – unter großer Erschöpfung, innerer Leere, Versagensängsten und Schuldgefühlen. Schamgefühle verhindern häufig das Aufsuchen von Hilfe, die jedoch dringend benötigt wird. Diese Symptome sind nicht die Zeichen von persönlichem Versagen, sondern können Kennzeichen für eine postpartale Depression sein, die behandelt und begleitet werden muss. Sie ist zugleich sehr bedeutsam für die Mutter-Kind-Bindung. Wir stellen den Kontakt zur ärztlichen Seite her und begleiten wenn notwendig bis zur stationären Aufnahme.

 

Integrative Babytherapie:

 

In der Integrativen Babytherapie (nach M. Appleton) wird gemeinsam mit den Eltern der Blick auf die Schwangerschafts- und Geburtserlebnisse aus der Perspektive des Kindes gerichtet. Sie kann sich von der Perspektive der Eltern stark unterscheiden.

Auf diese Weise können – emphatisch begleitet – ungelöste Traumata aus dieser Zeit, die sich in gesundheitlichen Problemen oder Verhaltensauffälligkeiten zeigen können, aufgearbeitet und gelöst werden. Die Begleitung hilft den Eltern, ihr Kind besser zu verstehen und zu unterstützen.

blu:boks BERLIN und Rückhalt e.V. laden herzlich alle Interessierten zum Fachtag

Geburt mit Folgen – Die Frühen Hilfen als Chance nach emotional belastenden Geburtserfahrungen

 

 

Für weitere Informationen können

Sie das Programm herunterladen: 

 

 

 

 

 

Hier können Sie Vorträge und

Workshops des Fachtages downloaden:

Franziska Kliemt

•  Missstände in der Geburtshilfe - Was braucht eine sichere Geburt?

 

1. Gute Betreuung, aber mit wem?

Jeannine Ernst

• Wie geht's dem Baby?

 

Miriam Nachtkamp und

Renate Kellendonk

3. Schlafen und Bindung

Paula Diederichs

 • Emotionales Erleben von Geburt aus Müttersicht

• SchreiBabyAmbulanz 

4.  Die Auswirkungen von Grenzüberschreitungen...

Almut Heitmann und

Sophie Linnemann

5. Die traumatische Geburt aus Sicht der Mutter und des Kindes

 

Dagmar Swoboda

7. Wenn die Gefühle nicht fließen...

 

Daniela Grunz

9. Das KISS-Syndrom

Kontaktieren Sie uns für

weitere Informationen oder bei Fragen:

Jeannine Ernst

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

 

jeannine.ernst@bluboks-berlin.de

+49 15788266657

www.bluboks-berlin.de/FAMILIE

             @bluboksfamilie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

blu:boks Kinder- und Jugendbildung gGmbH

Paul-Zobel-Straße 9, 10367 Berlin

info@bluboks-berlin.de

+49 30 250 967 6560

www.bluboks-berlin.de

  • Facebook Social Icon
  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - White Circle

Partner:

blu:boks Kinder- und Jugendbildung gGmbH

Paul-Zobel-Str. 9, 10367 Berlin

© Copyright 2020 blu:boks Kinder- und Jugendbildung gGmbH.

All rights reserved.

Impressum • Datenschutz